schröpfen

Beim unblutigen Schröpfen wird an bestimmten Körperstellen mittels Vakuum-Glasgefäßen ein Unterdruck erzeugt. Hierdurch wird vor allem die Haut angesaugt, wodurch die Durchblutung steigt und Abfallstoffe verstärkt ausgeschieden sowie innere Organe über die Hautreflexzonen angeregt werden.